Ausschreibung Vertreter:innen in städtischen Beiräten

Die DISSIDENTEN-Fraktion ist berechtigt, jeweils eine:n Vertreter:in in die Beiräte der Landeshauptstadt Dresden zu entsenden.

Beiräte werden nach § 47 SächsGemO gebildet. Sie unterstützen den Stadtrat und die Oberbürgermeisterin/ den Oberbürgermeister bei der Erfüllung ihrer Aufgaben. Sie tagen in der Regel öffentlich, mindestens einmal im Quartal (Beiratsabhängig). Es handelt sich um ein Ehrenamt, das nach der Entschädigungssatzung der Landeshauptstadt entschädigt wird. Beiräte setzen sich zusammen aus:

  •  je einem von jeder Fraktion zu benennenden Mitglied sowie dessen jeweiliger Stellvertretung. Dabei kann es sich um eine Stadträtin/einen Stadtrat oder um eine sachkundige Einwohnerin oder einen sachkundigen Einwohner handeln.
  • sachkundigen Einwohnerinnen oder Einwohnern, welche durch den Stadtrat ge‐ wählt werden. Diese Sitze sind analog zum Verfahren für die Besetzung des Ju‐ gendhilfeausschusses öffentlich auszuschreiben.
  • sachkundigen Einwohnerinnen oder Einwohnern, welche durch die in dieser Hauptsatzung benannten Organisationen oder Institutionen benannt werden.

Für folgende Beiräte sucht die Dissidenten-Fraktion noch geeignete Bewerber:innen.

  • Seniorenbeirat
  • Integrations‐ und Ausländerbeirat
  • Beirat Gesunde Städte
  • Beirat für Menschen mit Behinderungen

Alle Bewerber und Bewerberinnen sollten durch politisches Interesse und/oder berufliches bzw. ehrenamtliches Engagement einen Bezug zu den Kernthemen des jeweiligen Beirates mitbringen. Voraussetzung ist die Vollendung des 18. Lebensjahres sowie Dresden als Wohnsitz. Die Amtszeit endet nach der Kommunalwahl 2024.

Interessierte melden sich bitte bei Michael Schmelich unter mschmelich@dresden.de.

Die Benennung erfolgt nach einem gemeinsamen Gespräch durch Fraktionsbeschluss.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.